Ukraine

Die Ukraine, in der Geschichte bereits eine der wirtschaftlich bedeutendsten Sowjetischen Republiken, ist heute unabhängig mit ca. 46 Mio. Einwohnern. Als ein bedeutender Zielmarkt für deutsche Unternehmen grenzt die Ukraine an Polen, Weißrussland, Russland, Rumänien, Moldawien, Ungarn und die Slowakei.

 

Die Ukraine ist im Vergleich zu den meisten EU-Ländern ein relativ rohstoffreiches Land - es verfügt unter anderem über eine der größten Eisenreserven der Welt - und wird allmählich in die Wirtschaft der Europäischen Union integriert.

 

Die von der Regierung angestrebte stärkere wirtschaftliche Ausrichtung der Ukraine in Richtung Europäische Union erhöht die Chancen für ausländische Investitionen. Deutschland ist für die Ukraine der zweitwichtigste Handelspartner nach Russland. Mehr als 1.000 deutsche Firmen sind schätzungsweise in der Ukraine vertreten.

 

Chancen für deutsche Exportunternehmen bestehen vor allem im Zusammenhang mit den Infrastrukturprogrammen der Regierung im Verkehrswegebau, der Flughafenmodernisierung und der Steigerung der Energieeffizienz im Energiesektor sowie in der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft.

Auch traditionell ist die Ukraine ein landwirtschaftlich strukturiertes Land und bietet ertragreiche Schwarzerdeböden Voraussetzung für eine nachhaltige Pflanzenproduktion und Grundlage, zu einem der wichtigsten Getreidelieferanten der Welt zu werden.

 

Trotz eines wegen der derzeitigen Krise schrumpfenden ukrainischen Gesamtmarkts ist Expansions­potenzial vorhanden.

 

Export:

- Metallurgieprodukte
- Agrarprodukte
- Nahrungs- und Genussmittel
- Maschinen und Anlagen
- Mineralien
- chemische Erzeugnisse
- Textilien


Import:

- Mineralien
- Maschinen und Anlagen
- chemische Erzeugnisse
- Agrarprodukte
- unedle Metalle und deren Erzeugnisse
- Elektrotechnik

 

Ukraine ist Mitgliedsstaat in:

- Vereinte Nationen
- UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation)
- IAEO (Internationale Atomenergie Organisation)
- ILO (Internationale Arbeitsorganisation)
- ITU (Internationale Fernmeldeunion)
- UPU (Weltpostverein)
- OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa)
- GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten)
- IWF (Internationaler Währungsfond)
- Weltbank
- Interpol
- EBWE (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung)
- ICAO (Internationale Zivilluftfahrtorganisation)
- WHO (Weltgesundheitsorganisation)
- Europarat
- GUAM (Georgien-Ukraine-Aserbaidschan-Moldau-Allianz)
- Zentraleuropäische Initiative
- Schwarzmeer-Kooperationsrat
- WTO (Welthandelsorganisation)